Die Zukunft unseres Wassers in öffentlicher Hand

Globale Erfahrungen mit Rekommunalisierung
27 October 2017
Book

Nach drei Jahrzehnten mit katastrophalen Ergebnissen schließen viele Städte, Regionen und Staaten das Kapitel der Privatisierung von Wasser. Eine leise Revolution der Bürger entfaltet sich, indem die Gemeinschaften auf der ganzen Welt die Kontrolle über ihre Wasserdienstleistungen einfordern und die wichtigste Ressource in einer demokratischen, gleichberechtigten und ökologischen Art und Weise nutzen wollen.

In den letzten 15 Jahren wurden 235 Fälle von Rekommunalisierung des Wassers in 37 Staaten festgestellt. Mehr als 100 Millionen Menschen sind von diesem globalen Trend erfasst und diese Entwicklung wird in dramatischer Weise stärker.
 
Von Jakarta bis Paris, von Deutschland bis zu den Vereinigten Staaten beschreibt dieses Buch die Erfahrungen dieser pulsierenden Bewegung, die das Wasser für sich reklamiert. Die Autoren zeigen auf wie Rekommunalisierung neue Möglichkeiten zur Entwicklung sozial wünschenswerter, umweltfreundlicher nachhaltiger und hochwertiger Wasserdienstleistungen zum Vorteil der lebenden und künftiger Generationen erschließt.
 
Dieses Buch will Bürger und Bürgerinnen, Beschäftigte und Politik-gestalter in die Erfahrungen, Lehren und die gute Praxis für die Rückkehr von Wasser in die öffentlichen Hände einbeziehen. Das ist die entscheidende Grundlage um Allianzen zu schmieden, denen das Potenzial innewohnt, den Schwung der Bewegung für demokratische nachhaltige öffentliche Wasserwirtschaft in eine nicht mehr aufhaltbare Welle zu verwandeln.