Täglich zehn Gramm von der Stadt

13 Agosto 2014
Other news

Schweizer Städte wollen mit der Cannabisabgabe experimentieren. Doch auf eidgenössischer Ebene scheint eine rechtliche Änderung unwahrscheinlich. «Die internationalen Entwicklungen, vor allem die Liberalisierungen des Cannabiskonsums in Colorado und Uruguay, haben neue Dynamik in die Diskussion gebracht», sagt Sandro Cattacin, Leiter der Genfer Projektgruppe für Cannabisvereine. In den Vereinen sollen KonsumentInnen eine täglich auf zehn Gramm begrenzte Menge erwerben können. Genf steht nicht allein: Eine Arbeitsgruppe aus Basel, Zürich, Bern und Genf trifft sich regelmässig.

Publicado en
www.woz.ch/..

WOZ Die Wochenzeitung (Schweiz)
Donnerstag, 14 August 2014